Datenschutzhinweise

Das Wichtigste in Kürze


Wir nutzen auf unserer Webseite zur Erstellung anonymerer Auswertungen über die Verwendung der Webseite und zur Schaltung von Werbung auf externen Webseiten und zur Messung der Wirksamkeit dieser Werbung Cookies und ähnliche Technologien externer Anbieter. Sie können dem widersprechen (siehe unten).

Sie haben ein gesetzliches Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Widerruf einer Einwilligung und Widerspruch.

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter privacy-de@effectory.com.

Inhaltsverzeichnis 

 

1. Inhalt dieser Hinweise

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

3. Kontaktformular

4. Newsletter

5. Logdateien

6. Google (Überblick)

7. Google Analytics (Nutzungsstatistiken)

8. Google Maps (Kartenanzeige)

9. LinkedIn Conversion Tracking (Werbung bei LinkedIn)

10. Ergänzende Hinweise

11. Ihre Rechte

1. Inhalt dieser Hinweise

Mit diesen Datenschutzhinweisen erläutern wir Ihnen unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, wenn Sie unsere Webseite unter www.effectory.de nutzen. Zudem informieren wir Sie über Ihre Rechte nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:

LOGIT Effectory GmbH
Kistlerhofstr. 75
81379 München
Telefon: +49 89 201 84 69 1
E-Mail: mail-de@effectory.com

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten sind:

privacy-de@effectory.com

3. Kontaktformular

Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen oder eine Demo anfragen, nutzen wir die von Ihnen eingegebenen Daten für die Bearbeitung Ihres konkreten Anliegens.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung sind unsere berechtigten Interessen (Ermöglichung des Kundenkontakts) und, falls Sie Kunde sind oder werden möchten, die Vertragserfüllung, z. B. die Abwicklung eines Auftrags. Empfänger Ihrer Nachricht ist die jeweils zuständige Abteilung (z. B. Kundenservice). Wir löschen Ihre Nachricht mit dessen Erledigung, bzw. nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, in der Regel jedoch nach 90 Tagen. 

 

4. Newsletter

Um einen Newsletter zu bestellen, benötigen wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse.

Mit der Bestellung des Newsletters erteilen Sie uns folgende Datenschutz-Einwilligung:

Ich willige ein, dass mir die LOGIT Effectory GmbH (München) Informationen zu ihren Produkten und Dienstleistungen und denen Ihrer Muttergesellschaft Effectory B.V. (Amsterdam) betreffend das Thema Mitarbeiterfeedback per E-Mail schickt.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie z. B. auf den entsprechenden Abbestellen-Link im Newsletter klicken oder uns eine Nachricht schicken.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte, einen Bestätigungslink zu klicken. Erst nach dieser Bestätigung erhalten Sie den abonnierten Newsletter (Double-Opt-In). Wir protokollieren Datum/Uhrzeit und ggf. IP-Adresse dieser Bestätigung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie den Newsletter abbestellen.

Unsere Newsletter enthalten spezielle Bilder (Web-Bugs) und vergleichbare Techniken, anhand derer wir erkennen können, ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde. Wir können auch erfassen, ob ein Link in einem Newsletter angeklickt wird. Wir nutzen diese Daten jedoch nur statistisch (d. h. ohne Personenbezug), um unseren Newsletter und unsere Angebote zu optimieren und Kundeninteressen besser zu verstehen.

5. Logdateien

Wir erfassen wie jeder Webserver gewisse technische Daten beim Zugriff auf unsere Webseiten, um unsere Webseite sicher und fehlerfrei betreiben zu können.

Wenn Sie eine einzelne Seite unserer Webseite aufrufen, erfassen unsere Web-Server in einer Protokoll-Datei die Adresse (URL) der abgerufenen Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, etwaige Fehlermeldungen und ggf. das Betriebssystem und die Browser-Software Ihres Endgerätes sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen und Ihre IP-Adresse. Wir nutzen diese Daten zur Fehlererkennung und -behebung, zur Sicherstellung der Systemsicherheit und zur Abwehr etwaiger Angriffe. Wir löschen die Protokoll-Daten nach sieben Tagen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen sind unsere oben genannten berechtigten Interessen.

6. Google (Überblick)

Wir nutzen eine Reihe von Diensten der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Diese sind unten näher erläutert.

Hierbei kann auch eine Übermittlung an die Muttergesellschaft von Google erfolgen, die Google LLC in den USA. Die Google LLC verfügt über eine Privacy Shield-Zertifizierung, um ein der EU angemessenes Datenschutzniveau sicherzustellen. Ergänzende Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google.

7. Google Analytics (Nutzungsstatistiken)

Wir nutzen den Dienst „Google Analytics“ von Google, um pseudonymisiert zu erfassen, wie Nutzer unsere Webseite verwenden, um anonymisierte Auswertungen zu erstellen und unsere Webseite entsprechend bedarfsgerecht zu gestalten. Sie können dem widersprechen (siehe unten).

Mittels Google Analytics erfassen wir, wann Sie welche Seiten unserer Webseite aufrufen, Ihren groben Standort sowie Daten zu dem von Ihnen genutzten Endgerät (z. B. Gerätetyp, Betriebssystem oder Bildschirmauflösung). Diese Daten werden pseudonymisiert verarbeitet, d. h. so verwendet, dass die Daten nicht mit Sie direkt identifizierenden Angaben (z. B. Name, E-Mail-Adresse) verknüpft werden.

Google Analytics verwendet hierfür Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Google übertragen und dort gespeichert. Der Cookie hat eine Lebensdauer von 50 Monaten.

Auf unserer Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und ggf. um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als Webseitenbetreiber zu erbringen. Google handelt insofern als unser Auftragsverarbeiter.

Ihre im Rahmen von Google Analytics anfallenden Daten werden nach 50 Monaten gelöscht.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis unserer berechtigten Interessen. Unser Interesse besteht darin, auswerten zu können, wie unsere Webseite genutzt wird, um anhand der Ergebnisse unsere Webseite anzupassen und zu optimieren.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie können der Datenerfassung und -nutzung im Rahmen von Google Analytics widersprechen, indem Sie dieses Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Alternativ können Sie in Bezug auf das aktuell genutzte Gerät und den aktuell verwendeten Browser die Datenerfassung und -nutzung durch Deaktivieren der Marketing-Cookies unterbinden:

Google Analytics deaktivieren

8. Google Maps (Kartenanzeige)

Wir können auf unserer Webseite Dienste von Google zur Anzeige von Karten verwenden (z. B. bei der Anzeige unserer Adresse). Wir und Google handeln insoweit datenschutzrechtlich als gemeinsam Verantwortliche. Zur Darstellung der Karte ist die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse durch Google erforderlich.

In Bezug auf den von Google bereitgestellten Kartendienst gelten die Datenschutzhinweise von Google. Mit der Nutzung von Google Maps treten Sie unmittelbar mit Google in ein Nutzungsverhältnis.

Die Zusammenarbeit mit Google in datenschutzrechtlicher Hinsicht erfolgt auf der Grundlage eines abgeschlossenen Vertrags über die gemeinsame Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO.

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist die Vertragsdurchführung (Bereitstellung Kartendienst) und unser berechtigtes Interesse an der Einschaltung eines spezialisierten Kartenanbieters.

9. LinkedIn Conversion Tracking (Werbung bei LinkedIn)

Wir verwenden auf unserer Website den Insight-Tag der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“), der Betreiberin des geschäftsbezogenen sozialen Netzwerks namens „LinkedIn“. Hierdurch können Ihre Besuche auf unserer Webseite von LinkedIn erfasst, Ihrem Nutzungskonto zugeordnet und genutzt werden, um Ihnen bei LinkedIn interessensbezogene Werbung einzublenden. Sie können dem widersprechen.

Wir haben auf unserer Webseite einen Programmcode von LinkedIn integriert (sog. „Insight Tag“). Durch diesen wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Endgerät und Rechnern von LinkedIn hergestellt, wenn Sie unsere Webseiten besuchen. Hierdurch wird an den LinkedIn-Server übermittelt, welche unserer Seiten Sie besucht haben und ggf. welche Aktionen Sie durchgeführt haben (z. B. Newsletterbestellung). LinkedIn kann diese Information Ihrem Nutzungskonto bei Linkedin oder einem Pseudonym zuordnen und so Ihre potentiellen Interessen ermitteln. Dies kann auch über mehrere Ihrer Endgeräte und besuchten Webseiten hinweg übergreifend erfolgen. Wenn Sie die Seiten von Linkedin besuchen, werden Ihnen dann dort personalisierte, interessensbezogene Werbeanzeigen angezeigt. Zudem können wir den Erfolg unserer Anzeigen bei LinkedIn messen. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch LinkedIn und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von LinkedIn.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen (Anzeige interessenbasierter Werbung bei LinkedIn und Messung der Wirksamkeit unserer Anzeigen dort).

Sie können in Bezug auf das aktuell genutzte Gerät und den aktuell verwendeten Browser die Datenerfassung und -nutzung durch Deaktivieren der Marketing-Cookies unterbinden:

LinkedIn Remarketing deaktivieren

10. Ergänzende Hinweise

10.1. Pflichtangaben 

Alle Felder mit Pflichtangaben sind auf unserer Webseite durch einen Stern (*) gekennzeichnet. Ohne diese Angaben ist die Nutzung der entsprechenden Funktion nicht möglich. 

10.2. Datenempfänger 

Für den technischen Betrieb der Webseite können wir neben den oben Genannten weitere Auftragsverarbeiter einsetzen. Für das Webhosting nutzen wir derzeit Microsoft Azure. 

10.3. Kriterien für die Speicherdauer

Soweit in diesen Datenschutzhinweisen keine konkrete Speicherfrist bzw. Kriterien für die Fristbestimmung angegeben sind, gilt Folgendes: 

Wir bemessen die Speicherdauer für Ihre Daten anhand der konkreten Zwecke, zu denen wir die Daten verwenden. Darüber hinaus unterliegen wir ggf. Aufbewahrungspflichten, die sich insbesondere aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben und häufig sechs oder zehn Jahre betragen. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer im Einzelfall auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre (ab Ende des Kalenderjahres) betragen. 

10.4. Begriffe und Erläuterungen

Im Folgenden erläutern wir einige in diesen Datenschutzhinweisen verwendete rechtliche und technische Begriffe.

Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z. B. Angaben, die mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft sind.

Verarbeitung: Eine Verarbeitung personenbezogener Daten ist jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, z. B. das Erheben über ein Online-Formular, die Speicherung auf unseren Servern oder die Verwendung zur Kontaktaufnahme.

Cookie: Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die auf Ihrem Rechner gespeichert wird. Der Inhalt dieser Datei wird bei jedem Aufruf einer Webseite an unsere Server bzw. den Server, der den Cookie gesetzt hat, übertragen.

IP-Adresse: Die IP-Adresse ist eine Nummer, die ihr Internet-Anbieter Ihrem Endgerät vorübergehend oder auch dauerhaft zuweist. Mit einer vollständigen IP-Adresse ist es z. B. anhand von Zusatzinformationen Ihres Internetzugangsbetreibers im Einzelfall möglich, den Anschlussinhaber zu identifizieren.

Privacy Shield: Eine Privacy-Shield-Zertifizierung ist eine Maßnahme bei US Unternehmen, um die Übermittlung von personenbezogenen Daten aus der EU in die USA zu legitimieren, da die USA sonst über kein dem EU-Recht vergleichbares Datenschutzrecht verfügen.Bei dem zu Grunde liegenden EU-U.S.-Privacy-Shield-Abkommen handelt es sich um ein Datenschutzabkommen, das für Datenübermittlungen an zertifizierte U.S.-Unternehmen ein angemessenes Datenschutzniveau sicherstellt. Die EU-Kommission hat die Angemessenheit des zugesicherten Datenschutzniveaus nach dem EU-U.S.-Privacy-Shield-Abkommen mit Beschluss vom 12.07.2016 (Az. C(2016) 4176) festgestellt (Beschluss der EU-Kommission abrufen). Den aktuellen Stand der Zertifizierung von Unternehmen nach dem EU-U.S.-Privacy-Shield-Abkommen können Sie hier online einsehen.

Auftragsverarbeiter: Dies sind technische Dienstleister, die personenbezogene Daten für uns zweckgebunden und nach unseren Vorgaben verarbeiten. Mit Auftragsverarbeitern haben wir gemäß den Vorgaben der DSGVO vertragliche Vereinbarungen zur Sicherstellung des Datenschutzes getroffen. 

10.5. Rechtsgrundlagen

Die DSGVO erlaubt eine Verarbeitung personenbezogener Daten nur, wenn eine Rechtsgrundlage dies gestattet. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihnen die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen.

Im Folgenden erläutern wir Ihnen die bei der Nennung der Rechtsgrundlagen verwendeten Begrifflichkeiten.

Rechtsgrundlage

Bezeichnung

Erläuterung

Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Einwilligung

Diese Rechtsgrundlage erlaubt die Verarbeitung, wenn und soweit Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Vertragserfüllung

Diese Rechtsgrundlage gestattet die Verarbeitung, soweit diese zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, einschließlich vorvertraglicher Maßnahmen (z. B. Vorbereitung eines Vertragsschlusses).

Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO

Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

Auf Basis dieser Rechtsgrundlage dürfen wir Ihre Daten verarbeiten, soweit dies erforderlich ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen.

Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO

berechtigte Interessen

Gemäß dieser Rechtsgrundlage ist uns eine Verarbeitung erlaubt, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (oder derjenigen Dritter) erforderlich ist und Ihre entgegenstehenden Interessen nicht überwiegen.

 

11. Ihre Rechte

Kraft Gesetzes sind wir verpflichtet, Sie über Ihre nach der DSGVO zustehenden Rechte zu informieren. Nachfolgend erläutern wir diese Rechte, d. h. Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Widerruf einer Einwilligung und Widerspruch.

Diese Rechte stehen Ihnen unter den Voraussetzungen der jeweiligen datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu. Durch die nachfolgende Darstellung werden Ihnen keine weitergehenden Rechte eingeräumt. 

11.1. Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

11.2. Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, Art. 16 DSGVO.

11.3. Löschen

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

11.4. Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch uns.

11.5. Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, unter bestimmten Voraussetzungen Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, zu übermitteln und – soweit technisch machbar – übermitteln zu lassen, Art. 20 DSGVO.

11.6. Beschwerde

Sie haben unabhängig von anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen die DSGVO verstößt, Art. 77 DSGVO. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. Die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden in Deutschland finden Sie hier.

11.7. Widerruf (von Einwilligungen)

Wenn Sie uns eine Datenschutz-Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies gilt auch für Datenschutz-Einwilligungen, die Sie uns vor Geltung der DSGVO erteilt haben.

11.8. Widerspruch

Sie haben zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, sofern wir die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit e. oder f DSGVO stützen. Wir verarbeiten diese Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns für Direktwerbung (z. B. mittels E-Mail) verwendet, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verwendung ihrer Daten für diese Zwecke einzulegen. Dies gilt auch für ein Profiling, soweit dieses mit Direktwerbung in Verbindung steht. Profiling meint die Verwendung von personenbezogenen Daten, um bestimmte persönliche Aspekte (z. B. Interessen) zu analysieren oder vorherzusagen.