Die Rolle der Geschäftsleitung beim Mitarbeiterengagement

Erkenntnisse aus der Analyse von Mitarbeiterbefragungen zeigen, dass Mitarbeiter, die Vertrauen in den Vorstand haben, neunmal engagierter sind und sich für ihre Organisation einsetzen.

Die Rolle der Geschäftsleitung beim Mitarbeiterengagement

Seit Anfang 2015 untersucht Effectory Mitarbeiterengagement und -commitment in europäischen, multinationalen Unternehmen. Ziel unserer Studie war es, die Schlüsselfaktoren und Treiber der beiden Faktoren zu verstehen und ein tieferes Verständnis für die aktuellen Herausforderungen multinationaler Unternehmen, sowie die Rolle des Managers beim Mitarbeiterengagement zu erlangen.

Unsere Untersuchung basiert auf den Mitarbeiterbefragungen, die wir in den letzten 18 Monaten durchgeführt haben und beinhaltet einen Abschlussbericht, der eine detaillierte Branchenanalyse enthält. Darüber hinaus erörtern wir die Herausforderungen und Erfolge in multinationalen Unternehmen von heute, darunter: Effizienz, Unmittelbare Führungskräfte, Geschäftsleitung, Wohlbefinden.

Global Employee Engagement Index™

Sie können sich hier die neuesten, globalen Erkenntnisse in Bezug auf das Engagement am Arbeitsplatz herunterladen.

Herunterladen

Die Rolle des Managers für das Mitarbeiterengagement

Eine engagierte Geschäftsleitung und Vorstand sind nicht nur für das tägliche Geschäft, die Formulierung erreichbarer Ziele und eine gute Strategie unerlässlich. Sie sind es gleichwohl für hohes Engagement, funktionierende Teams, Verbindlichkeit und Vertrauen. Das Fundament eines erfolgreichen Unternehmens befindet sich an dessen Spitze.

Die multinationale Studie ergab, dass Mitarbeiter, die Vertrauen in die Geschäftsführung und den Vorstand haben, mit neunmal höherer Wahrscheinlichkeit engagiert sind und mit dem Unternehmen identifizieren. Wenn Mitarbeiter ihren Führungskräften vertrauen, dann vertrauen sie auch darauf, dass sie fair und respektvoll behandelt werden. Dieses Vertrauen ist die Basis dafür, dass Mitarbeiter ihre Energie in ihre Arbeit stecken können und das gegenseitige Vertrauen und der Respekt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer wachsen.

Leitfaden zum Thema Mitarbeiterengagement für Manager

Es liegt auf der Hand, dass leitende Angestellte eine enorme Rolle für das Engagement und den Einsatz der Mitarbeiter spielen. Die Frage, die uns so oft gestellt wird, lautet: Was macht außergewöhnliche Führungskräfte aus?

Unsere Studie zeigt, dass Spitzen-Führungskräfte drei Eigenschaften vereinen:

1. Mitarbeitern zuhören

Führungskräfte, die ihren Mitarbeitern zuhören, wissen, was in der Organisation vor sich geht und die Mitarbeiter werden ihrerseits ein höheres Maß an Wertschätzung fühlen.

Mitarbeiterfeedback: Welcher Befragungstyp passt am besten zu Ihnen?

Um einen Zwei-Wege-Kanal zwischen der Führungsebene und Mitarbeitern zu etablieren, muss Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben werden, Tipps und Anregungen einzubringen. So kann eine Win-Win-Situation geschaffen werden: Das Engagement und der Einsatz der Mitarbeiter steigen und Unternehmen erhalten neue, innovative Ideen.

Best Practices: Ein Umfeld schaffen, in dem Mitarbeiter gehört werden

  • Geben Sie den Mitarbeitern die Möglichkeit, an einem freiwilligen Brainstorming zu einem organisationsweiten Thema teilzunehmen. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn ein gut definiertes Thema ausgewählt wird und die Sitzung von jemandem beaufsichtigt wird, der Unterstützung bieten kann.
  • Ziehen Sie als Führungskraft in Erwägung, eine monatliche Initiative mit Mitarbeitern zu organisieren, um Gedanken über organisationsweite Themen auszutauschen.
  • Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten, die das Social Intranet bietet, um Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre Ideen zu teilen und zu diskutieren.

Checkliste: Erfolgreich Feedback von Ihren Mitarbeitern einholen

Der umfangreiche Guide bündelt auf 25 Seiten unsere langjährige Erfahrung mit Mitarbeiterfeedback - inkl. einer Checkliste für erfolgreiche Befragungen.

Herunterladen

2. Verbindung zu den Mitarbeitern

Wenn die Geschäftsleitung mit den Mitarbeitern in ständigem Kontakt steht, steigt deren Vertrauen, Einsatz, Engagement und Verbundenheit mit dem Unternehmen. Viel zu oft sehen wir, dass multinationale Unternehmen aus einer Art Elfenbeinturm managen: Die Geschäftsführung verbringt wenig bis gar keine Zeit auf den unteren Ebenen der Organisation und unternimmt nur minimale Anstrengungen, um mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Entscheidungen werden ausschließlich von der obersten Ebene getroffen, während die unteren Ebenen nur die Auswirkungen dieser Entscheidungen zu spüren bekommen.

Wie aber wollen Sie gute Geschäftsentscheidungen treffen, wenn Sie nicht wissen, was auf den unteren Ebenen des Unternehmens vor sich geht?

Best Practices: Immer auf dem neuesten Stand der Dinge bleiben

  •  Investieren Sie Zeit, um die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiterbefragung durchzugehen (sowohl die numerischen Ergebnisse als auch die Kommentare). Geben Sie Ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass Sie ihren Input ernst nehmen.
  • Mischen Sie sich so oft wie möglich unter Ihre Mitarbeiter, indem Sie sie zum Beispiel an ihrem Arbeitsort besuchen oder neben ihnen arbeiten.
  • Erwägen Sie die Organisation sozialer Initiativen, bei denen die Mitarbeiter ihre Arbeit, Erfolge und Sorgen mit der Geschäftsführung besprechen können: Ein monatliches Mittagessen mit dem Geschäftsführer und der Geschäftsleitung oder kleine saisonale Veranstaltungen.

3. Klare organisatorische Vision und Ziele

Klarheit über beabsichtigte Ziele hilft den Mitarbeitern, im Arbeitsalltag bessere Entscheidungen zu treffen: Sie kennen das kollektive Ziel und können ihren Beitrag dazu entsprechend anpassen.

Best Practices: Schaffung einer klaren Vision/Zielsetzung

  • Versuchen Sie, Vision und Ziele so einfach wie möglich zu halten. Wenn sie nicht leicht in ein oder zwei Sätze passen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Verwirrung entsteht.
  • Beziehen Sie die Mitarbeiter in die Formulierung der Organisationsziele ein. Auf diese Weise schaffen Organisationen mehr Klarheit, was die intrinsische Motivation der Mitarbeiter steigert, ihren persönlichen Beitrag zu leisten.
  • Kommunizieren Sie regelmäßig Fortschritte im Bezug auf das Erreichen der Unternehmensziele.

Online demo

Bitte füllen Sie das Kontaktformular inklusive Zeitfenster aus und wir kommen auf Sie zurück. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Buchen Sie eine kostenlose Demo