Effektives Krisenmanagement: Wie bleiben Ihre Mitarbeiter auch jetzt engagiert und produktiv?

Effectory bietet kostenfreie Puls-Befragungen für bestehende Kunden an: Effectory COVID-19 Workforce Pulse. Nun, da wahrscheinlich ein großer Teil Ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte von zu Hause aus arbeitet, stellt sich die Frage, wie Sie als Organisation weiterhin im besten Sinne produktiv sein können.

Effektives Krisenmanagement: Wie bleiben Ihre Mitarbeiter auch jetzt engagiert und produktiv?

In unserem vorherigen Blog haben wir lessons learned aus anderen Krisen vorgestellt, die für die aktuelle Corona-Krise lehrreich und wertvoll sind.

Effektive Zusammenarbeit

Die Herausforderung für die kommende Zeit besteht darin, als Organisation möglichst produktiv zu bleiben. Dafür sind technische Ressourcen unerlässlich, aber auch Notfallpläne, um weiterhin gut zusammenzuarbeiten. Man will keine unnötigen Verzögerungen, weil die Kommunikationswege verstopft sind oder Mitarbeiter aufeinander warten.

Was Sie daher sicher wissen wollen ist: Hat jeder die richtigen Werkzeuge, Geräte und digitalen Zugriffsrechte? Haben die Mitarbeiter ein klares Verständnis davon, was von ihnen erwartet wird? Können die Mitarbeiter angemessen mit den Kollegen zusammenarbeiten und ermöglicht es ihnen ihre Situation zu Hause, remote zu arbeiten.

Effektive Krisenkommunikation

Viele Mitarbeiter sind derzeit wahrscheinlich besorgt über ihre Gesundheit, ihre Arbeitsplatzsicherheit, die Zukunft ihres Unternehmens und fragen sich, wie sie ihre Arbeit in der neuen Situation bestmöglich erledigen sollen.

Daher ist es wichtig für Sie zu wissen: Gehen Sie als Organisation in Ihrer Krisenkommunikation angemessen auf diese Bedenken ein? Sind Ihre Mitarbeiter der Meinung, dass Ihre Organisation die COVID-19-Situation gut bewältigen wird? Erhalten ihre Mitarbeiter ausreichende Informationen über neue Anweisungen und Richtlinien?

Hinzu kommt die menschlich-persönliche Seite: Fühlen sich Ihre Mitarbeiter sicher, geschützt und wohl? Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis. Die gegenwärtige Situation kann Ihren Mitarbeitern so viel Energie abziehen, dass sie völlig unproduktiv werden oder stark überreagieren. Wir sind alle nicht aus Eisen.

 

Messung der Produktivität

Gerade jetzt ist es sehr wichtig, ein klares Bild davon zu bekommen, ob Ihre Mitarbeiter ihre Kunden gut bedienen und effizient arbeiten können.

Wir bei Effectory haben in enger Zusammenarbeit mit einigen unserer internationalen Kunden einen spezifischen Fragenkatalog für die aktuelle Coronakrise entwickelt. Die kurzen Puls-Befragungen (Quick Scans) bieten wir unseren Kunden kostenfrei an, um Sie in diesen Tagen zu unterstützen.

Die Scans zeigen schnell, wie es um die Moral Ihrer Mitarbeiter bestellt ist und ob sie produktiv arbeiten können. Darüber hinaus erfahren Sie, wo Sie gegensteuern und wie Sie Verbesserungen und Erleichterungen erzielen können. Unsere Kunden nutzen diese Scans in der Regel wöchentlich. Wir bei Effectory übrigens auch, um eng am Puls unserer Organisation und unserer Mitarbeiter zu sein, den Mitarbeiter gerade in diesen Zeiten gut zuzuhören und ihr Feedback aufzunehmen und um die Kommunikation zu stärken.

Verfügbare Themen in den Scans sind:

- Die (Krisen-)Kommunikation des Unternehmens

- Persönliches Wohlbefinden des Mitarbeiters (physisch, Arbeitsplatzsicherheit, zukünftige Organisation)

- Arbeiten im Homeoffice (Kommunikationsstruktur, Kontakt mit Kunden und dem Team, Technologie)

- Arbeitsdruck und Arbeitserfahrung

- Neue Möglichkeiten für die Organisation

 

Mitarbeiter in der kritischen Infrastruktur des Gesundheitswesens

Speziell für Mitarbeiter im Gesundheitswesen, also der kritischen Infrastruktur, haben wir einen maßgeschneiderten Fragenkatalog entwickelt. Es handelt sich ebenfalls um ein Pulsinstrument: ein ultrakurzer Fragebogen, den die Mitarbeiter auf ihrem Smartphone ausfüllen können. Sie können ihn verwenden, um jederzeit wichtiges Feedback von Ihren Mitarbeitern abzurufen. Gleichzeitig vermitteln Sie eine starke Botschaft, dass Sie wirklich auf deren Bedürfnisse und Gefühle hören.

Halten Sie die Kommunikation aufrecht und hören Sie zu!

Die Forschung hat gezeigt, dass es keine Korrelation zwischen Teamzusammenhalt und Teamleistung gibt – bei gutem Wetter. Bei schlechtem Wetter ist der Unterschied zwischen Teams mit hoher und niedriger Teamkohäsion exorbitant!

Also: Fragen Sie nach! Hören Sie zu! Und melden Sie sich bei uns. Wo es möglich ist, möchten wir Sie gerne unterstützen.