Welche HR-Trends aus 2020 werden die Coronavirus-Krise überleben?

Was bedeutet die Coronavirus-Krise für HR? Welche HR-Trends aus 2020 sind auf dem Weg nach oben? Und welche Trends sind auf dem absteigenden Ast? Effectory hat diese Fragen an den HR-Trendbeobachter Tom Haak gestellt.

Welche HR-Trends aus 2020 werden die Coronavirus-Krise überleben?

PICTURE:

Tom Haak, Direktor des HR Trend Institute

Wie können wir HR-Trends nutzen, um schneller aus der Krise zu kommen?

Tom Haak, Direktor des HR Trend Institute und Chefkurator des Museum of HR, veröffentlicht seine Analyse zu HR-Trends nun schon seit fünf Jahren, und 2020 war keine Ausnahme. Es war eine interessante Lektüre, aber die Zeiten haben sich seither dramatisch verändert. Was denkt der HR-Experte heute über diese Trends? Welche HR-Trends 2020 werden die Coronavirus-Krise überleben und welche nicht?

Diese HR-Trends sind laut Tom 2020 auf dem Vormarsch:

  1. Personalisierung

Während die HR-Branche viele Jahre lang stark auf Standardisierung und eine One-Size-Fits-All-Strategie gesetzt hat, bewegen wir uns nun hin zu einem personalisierten Ansatz, der die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Fähigkeiten jedes Mitarbeiters in den Mittelpunkt stellt. Jeder Mensch reagiert anders auf ein Krisenszenario. Personalisierung wird daher eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der aktuellen Krise spielen. Wie kann jeder Mitarbeiter am besten von zu Hause aus arbeiten? Und wenn wir bald in Schichten ins Büro zurückkehren, welche Schicht passt am besten zu jedem Mitarbeiter? Unser früheres Gefühl der Normalität existiert nicht mehr. Es liegt nun an uns, die „neue Normalität" zu gestalten.

  1. HR-Technik

Ich prognostiziere einen enormen Schub für Lerntechnologie als HR-Trend im Jahr 2020. Technologie ist nicht mehr nur ein "nice to have" - sie ist jetzt ein wichtiger Treiber der Transformation. Wir sehen jetzt einen weit verbreiteten Einsatz dieser fortschrittlichen Technologien, die es uns allen ermöglichen, aus der Ferne zu arbeiten. Die technologischen Entwicklungen schreiten in einem unglaublich rasanten Tempo voran.

  1. Schnell, schneller, am schnellsten

Die Krise ist an sich schon ein Beschleuniger. Organisationen und Mitarbeiter haben sich sehr schnell anpassen müssen. Plötzlich scheint alles möglich zu sein, und zwar viel schneller als früher. Es ist wichtig, dass wir diese Gelegenheit nutzen, um zu lernen, was funktioniert und was nicht.

  1. Neue Organisationsansätze

Probleme, die bisher unbemerkt geblieben sind, wie z. B. Probleme mit flexiblen Arbeitsverträgen, sind nun in den Vordergrund getreten. Jede Organisation durchläuft eine erhebliche Umstrukturierung. Wir reorganisieren Arbeitsplätze, bilden uns um und entdecken bisher unbekannte Arten von Flexibilität und Kreativität. Ich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten, vielleicht sogar in den nächsten Jahren, immer mehr dieser neuen Organisationsansätze sehen werden. Also ja, dieser HR-Trend ist definitiv auf dem Vormarsch.

  1. Analyse

Aus der Analyse der aktuellen Situation lässt sich eine Menge lernen: Welche Prozesse funktionieren und welche nicht, jetzt wo wir alle von zu Hause aus arbeiten? Die Erkenntnisse aus dieser Analyse werden für die Gestaltung unserer neuen Arbeitsweise entscheidend sein. Gleichzeitig müssen wir bei der Erhebung dieser Daten vorsichtig sein - es gibt hier eine Reihe von Datenschutzbedenken, die sehr sorgfältig berücksichtigt werden müssen.

  1. Produktivität

Die Produktivität ist derzeit niedrig, hat aber dennoch höchste Priorität. Wenn wir unsere Organisationen wieder auf Kurs bringen wollen, müssen wir die Produktivität steigern.

Effectory COVID-19 Workforce Pulse

Wir haben für die aktuelle Corona-Krise eine spezifische Online-Pulsbefragung entwickelt. Unser Workforce Pulse liefert Ihnen die Einsichten, die Sie benötigen.

Anfordern

Diese HR-Trends werden sich 2020 verändern:

  1. Weniger Fokus auf Employee Experience

Die Verbesserung der Employee Experience war früher ein heißes Thema in der Personalabteilung. Jetzt habe ich meine Zweifel, ob das so bleiben wird. Wir haben derzeit mit einer Wirtschaftskrise zu kämpfen, die Unternehmen zu Umstrukturierungen zwingt. Leider bedeutet dies, dass die Verbesserung der Employee Experience nicht immer eine Top-Priorität für Unternehmen ist.

  1. Weniger Großzügigkeit

Ob es ein zusätzlicher freier Tag am Geburtstag oder ein Geschenk zur Genesung war, die Unternehmen wurden ihren Mitarbeitern gegenüber immer großzügiger. Wir sehen immer noch viel Verständnis und Freundlichkeit, aber die Frage ist, wie lange das anhalten wird.

  1. Weniger soziale und ökologische Verantwortung

Ich glaube, dass auch die Zukunft des HR-Trends der sozialen Verantwortung von Unternehmen ungewiss ist. Auf der Makroebene haben wir gesehen, dass viele Länder ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen. Leider beginnen wir auch, Anzeichen für diese Art von Verhalten bei Organisationen zu sehen.

Mehr über HR-Trends

Vielen Dank für dieses exzellente Webinar, Tom! Wollen Sie mehr wissen über HR-Trends, Krisenmanagement und Faktoren, die einen guten Arbeitgeber ausmachen? Effectory veranstaltet jede Woche ein kostenloses Webinar zu den relevanten Themen der heutigen Zeit.

Checklist: 5 Tipps Reboarding employees

Arbeiten Ihre Mitarbeiter noch zu Hause oder wieder im Büro? Wir geben Ihnen gerne praktische Tipps für den Wiedereinstieg von Mitarbeitern.

Herunterladen